EXLIBRICUM

Über Bücher, Bibliophile, Exlibris und Tee

Category: Exlibris-Geschichten

Was ein Exlibris über die Geschichte verrät

Es war eigentlich nur ein reiner Zufallsfund in einer ersteigerten Sammlung, die ich, der Hitze trotzend, gerade bearbeite: ein ExLibris von Maksymilian Goldstein aus Lwow.

Schon auf den ersten Blick fiel auf, dass es sich um ein schönes Bild handelt, reichhaltig in der Symbolik, spannend zum Erforschen.

(more…)

Die Geschichte hinter einem Exlibris: Stanislaw Cywinski

Stanislaw Cywinski DML

Dass Exlibris auch eine Geschichte erzählen können, eine spannende Geschichte noch dazu, bestätigte sich wieder einmal, als ich in einem Antiquariat eine wunderschöne Gesamtausgabe des polnischen Autor Stanislaw Wyspianski gefunden habe.

Jeder einzelne der dicken Wälzer war mit einem schönen Exlibris eines Stanislaw Cywinski versehen. Der Name kam mir sogleich bekannt vor, ich war sicher, vor kurzem über ihn gelesen haben zu haben, doch erst weitere Recherche ergab, welche faszinierende Geschichte sich mit diesem Bücherzeichen verbindet.

Stanislaw Cywinski, der einstige Besitzer dieser Wyspianski-Ausgabe, wurde am 29. August 1887 in Mohylewie geboren, einer Stadt in Weißrussland, an dem Fluss Dnjepr.
Bereits als junger Mann arbeitete er bereits als Lehrer für Polnisch und beschäftigte sich sehr intensiv mit Literatur, auch unter der deutschen Besatzung der Stadt Vilnius, in der er damals gelebt hatte. Nach 1918 wurde er zum Professor der Philosophie an der Universität Stefan Batory berufen, ein Beweis, wie einfach es einst sogar fachfremden Menschen war, höhere akademische Weihen zu bekommen. (more…)

[Top]